Mendoza (Argentinien)

Von Kai 5 Jahren altKeine Kommentare
B

evor ich meine kleine „Rundreise“ beenden und wieder nach Santiago de Chile fahren konnte, musste zunächst die Fahrt über den „Paso Internacional Los Libertadores“ quer durch die Anden organisiert werden. Zwischen Mendoza und Santiago verkehren Busse, die mitten durch das Gebirge fahren. Da man dabei einige Höhenmeter erklimmt und am Aconcagua, dem mit fast 7000m größten Berg Südamerikas vorbeifährt, bleibt eine Abhängigkeit vom Wettergott leider nicht aus. Der Pass, d.h. die Grenze mitten in den Bergen, wird regelmäßig wegen Schneefalls geschlossen. Diese Tatsache bereitete mir einige Sorgenfalten, da ich in wenigen Tagen pünktlich in Santiago eintreffen musste um meinen Rückflug nach Europa zu erreichen.

Es kam wie es kommen musste und der Pass war zunächst wegen akuter Schneefälle gesperrt. Sollten mir die Anden, die mich die letzten Wochen so oft begeistert und atemlos gemacht haben, nun tatsächlich einen Strich durch meine Rechnung machen? Oder besser gesagt meine „Rechnung“ in die Höhe treiben? Die Alternative zum Bus war nämlich das Flugzeug, das mit einem Flugpreis in Höhe des vielfachen des Busses absoluter Notnagel war. So blieb mir nur der tägliche Gang zum Reisebüro, der mir die aktuellen Informationen zum Wetter bzw. zur Grenze geben musste. Ich hatte mir meine letzte Station in Argentinien etwas anders vorgestellt. Daher blieb es bei täglichen Spaziergängen durch die Stadt und dem unruhigen Warten auf eine offene Grenze. Andere Leute hätten vermutlich längst den Flug gebucht, da dieser aber in etwa der Höhe meiner Kosten für den Flug nach Südamerika und zurück entsprach (was zugegebenermaßen sehr wenig war), setzte ich lieber alles auf eine Karte. Ich wurde letzten Endes belohnt und zwei Tage vor meinem Abflug aus Chile öffnete die Grenze und ich konnte die Busfahrt antreten.

Diese hatte es noch einmal in sich bot mir abermals ein beeindruckendes Schauspiel der Natur. Ein weiterer Pluspunkt der Busfahrt neben den geringeren Kosten. Die farbenfrohe Vegetation auf argentinischer Seite wich mit den Höhenmetern mehr und mehr den schneebedeckten Landschaften nähe der Grenze. Die Fahrt stellte ein letztes und großes Highlight meiner Reise dar und ich kam zufrieden in Santiago an. Nachdem ich den letzten Tag mit dem Kauf von Souvenirs in Santiago gestaltet habe stieg ich wieder in den Flieger in die Heimat. Im Gepäck neben kleinen Souvenirs neue, prägende Eindrücke aus einem völlig anderen Teil der Welt. Südamerika ist anders. Anders als Europa, anders als Asien. Manche Vorurteile sind bestätigt, viele aber auch widerlegt worden. Ich werde in jedem Fall wiederkommen und diesen riesigen Kontinent weiter erforschen. Gracias!

Blick vom Rathaus in Mendoza

Blick vom Rathaus in Mendoza

Blick vom Rathaus in Mendoza

Blick vom Rathaus in Mendoza

Mendoza

Mendoza

Bahnhof Mendoza

Bahnhof Mendoza

Mendoza

Mendoza

Mendoza

Mendoza

Parque General San Martín in Mendoza

Parque General San Martín in Mendoza

Parque General San Martín in Mendoza

Parque General San Martín in Mendoza

Parque General San Martín in Mendoza

Parque General San Martín in Mendoza

Parque General San Martín in Mendoza

Parque General San Martín in Mendoza

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Auf dem Weg von Mendoza nach Santiago

Paso Internacional Los Libertadores

Paso Internacional Los Libertadores

Paso Internacional Los Libertadores

Paso Internacional Los Libertadores

Paso Internacional Los Libertadores

Paso Internacional Los Libertadores

Paso Internacional Los Libertadores

Paso Internacional Los Libertadores

Paso Internacional Los Libertadores

Paso Internacional Los Libertadores

Mein Name ist Kai und auf meinem Blog nehme ich dich mit auf meine Reisen. Ohne Werbung oder Sponsored Posts, dafür mit jeder Menge ehrlicher Tipps auf Basis meiner eigenen Erlebnisse. Mehr über mich

Hast du Fragen oder eigene Erfahrungen, die du teilen möchtest? Schreib' einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.