Städtetrip nach Bukarest

Tipps für Bukarest · Sehenswürdigkeiten · Lipscani – Leipziger Viertel (Altstadt) · Restaurants und Cafés · Parlamentspalast · Vintage und Second Hand Shops · Streetart in Bukarest

Nachdem ich in Osteuropa bereits einen Trip über den Balkan sowie Städtereisen nach Budapest und Sofia gemacht hatte, stand nun mit einem Städtetrip nach Bukarest erneut eine osteuropäische Destination als Ziel fest.

Bukarest wird gerne auch als „Paris des Ostens“ bezeichnet, was ich absolut bestätigen kann. Gerade in puncto Architektur fühlte ich mich häufig wie in der französischen Metropole und war überrascht, welche tolle Gebäude in Bukarest zu finden sind.

Ferner finden sich auch abseits der Hauptstraßen zahlreiche ältere Villen oder Altbauten, welche heutzutage mit ihrem teilweisen Verfall einen ganz besonderen Charme ausstrahlen. Aus diesem Grund
hat mich die Stadt insgesamt sehr begeistert, weshalb ich dir nun meine Tipps für Bukarest zeigen möchte.

Bukarest
Bukarest

Die Calea Victoriei

Ein Streifzug entlang der fast drei Kilometer langen Prachtstraße Calea Victoriei führt dich vorbei an mehreren tollen Sehenswürdigkeiten, pompösen Palästen und Museen. Daher gibt es an dieser Straße so viel zu sehen, dass es sich anbietet, die Calea Victoriei einmal hoch und wieder herunterzulaufen.

Da­r­ü­ber hi­n­aus lohnt sich auch immer wieder ein Blick in die Querstraßen, wo sich viele weitere Fotomotive und schicke Cafés befinden.

Tipp: Café Origo, Strada Lipscani 9, București 050971, Rumänien

Lipscani – das Leipziger Viertel (Altstadt)

In Lipscani (Leipzig), dem ältesten Stadtviertel von Bukarest, gibt es gleich mehrere Dinge zu erleben bzw. zu sehen. Erstens ist das ehemalige Handelsviertel Schauplatz weiterer Sehenswürdigkeiten wie zahlreicher Kirchen und engen Straßenzügen.

Auf der anderen Seite sind hier viele Restaurants und Bars angesiedelt, die das Viertel vor allem am Wochenende zum Ausgehzentrum werden lassen. Dementsprechend reiht sich auf dichtem Raum und in engen Gassen ein Geschäft an das nächste und die Mitarbeiter versuchen, die Passanten für ihr Angebot zu begeistern.

Genauso zeigt sich im Leipziger Viertel auch immer wieder der Kontrast von alt und neu in Bukarest. Gut ausgebaute Straßen und moderne Restaurants liegen teils direkt gegenüber von alten und verlassenen Fassaden.

Die großen Plätze wie Piaţa Victoriei, Universitate oder der Piața Unirii

Bukarest verfügt über gleich mehrere große Plätze bzw. große Kreuzungen und Verkehrsknotenpunkte. Neben den Metrostationen, die an diesen Plätzen liegen, finden sich auch hier einige Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Beispielsweise am riesigen Piața Unirii grenzen gleich mehrere Stadtteile aneinander und hier ist auch der Ausgangspunkt zum Unirii Boulevard, welcher direkt zum Parlementspalast führt. An diesen Kreuzungen sind auch die für Osteuropa teils typischen riesigen Werbeschilder auf den Dächern der Häuser zu sehen.

Tipp: The Soup Carousel, Șoseaua Nicolae Titulescu 12, București, Rumänien

Graffiti und Streetart in Bukarest

Auch wenn Bukarest nicht über die Dichte an größeren Murals, Stencils oder generell an Graffiti verfügt, finden sich in der Stadt immer wieder kleinere, feine Arbeiten der lokalen Künstler.

Zum Beispiel ist hier die Strada Pictor Arthur Verona zu nennen, aber auch sonst solltest du mit offenem Blick durch die Straßen ziehen und wirst dabei immer wieder Kunst und Botschaften entdecken.

Der Parlamentspalast

Der Bukarester Parlamentspalast ist ein sehr kontroverses Gebäude. Auf der einen Seite ist der Palast einfach wegen der schieren Größe wahnsinnig interessant anzusehen und fällt aus vielen Winkeln der Stadt immer wieder auf.

Auf der anderen Seite steht die Geschichte, wie es überhaupt zu diesem Gebäude kam. Um das Projekt des ehemaligen rumänischen Staatspräsidenten Nicolae Ceaușescu zu ermöglichen, mussten nämlich eine Vielzahl historischer Gebäude und Wohnungen in bester Lage weichen.

Aus diesem Grund schwingt beim Parlamentspalast auch heute noch ein fader Beigeschmack mit, doch immerhin wurden vernünftige Wege der heutigen Nutzung gefunden, um den aufgebrachten Rechnungen wenigstens etwas Rechnung zu tragen.

Der Stadtteil Dorobanti

In diesem gehobeneren Stadtteil, welcher südöstlich in Fußweite vom König-Michael-I.-von-Rumänien-Park und dem Bukarester Triumpbogen liegt, befinden sich viele Botschaften, Villen und wunderschönen Alleen, die vor allem im Herbst toll aussehen.

Folgerichtig und passend zum feineren Stadtbild sind hier natürlich auch einige sehr gute Restaurants und Cafés zu finden.

Tipp: FRUDISIAC, Intrarea Bitolia 4, București 011677, Rumänien

Vintage und Second Hand Shops in Bukarest

Auch hier erinnert Bukarest ein wenig an Paris. Ich hatte das Thema für mich überhaupt nicht auf dem Plan und bin durch absoluten Zufall an einem Vintage Store vorbeigelaufen. Beim Blick durch ein Fenster wurde ich dann doch aufmerksam und habe neben dem Check Vintage Shop noch einige weitere Bukarester Second Hand Läden angesteuert. In Form von alten Fußballtrikots wurde ich dabei auch fündig.

Second Hand Läden sind in Bukarest übrigens generell sehr weit verbreitet. Anders als die von mir auf der Karte eingezeichneten Läden ist die Vielzahl der Shops aber weniger auf Vintage-Mode, sondern eher auf die Grundbedürfnisse an Kleidung für die lokale Bevölkerung ausgerichtet.

Weitere Bilder aus Bukarest

Mir hat es auch extrem viel Spaß gemacht, einfach nur durch die Straßen zu laufen und Fotos zu machen. Daher findest du hier noch einige weitere Eindrücke aus dem Balkanstaat, denn Bilder sagen schließlich mehr als Worte!

Was denkst du?

Warst du bereits in Bukarest und hast du weitere Tipps? Oder hast du Fragen zu Bukarest? Schreibe einfach einen Kommentar! Oder pin‘ dir diese Seite für später!

Mein Name ist Kai und auf meinem Blog nehme ich dich mit auf meine Reisen. Ohne Werbung oder Sponsored Posts, dafür mit jeder Menge ehrlicher Tipps auf Basis meiner eigenen Erlebnisse. Mehr über mich

Hast du Fragen oder eigene Erfahrungen, die du teilen möchtest? Schreib' einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.